September 2011
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien

Noch mal der Sommer

Jedes Jahr gibt es gewisse Anzeichen das der Sommer vorbei ist. Zum einen sind es die Jungrinder die in jedem Jahr über die Weiden ziehen. Sind sie bei ihrer „Rundreise“ bei uns am Waldrand angekommen, dann ist es Gewissheit. Auch wenn diese Zeit im Juli beginnt, es ist der Anfang vom Ende des Sommers. Spätestens dann fällt es auf wenn man aufsteht das es wieder dunkler wird. Es fällt auch auf das man abends viel früher das Licht anmacht. Man merkt direkt wieder dass es noch Straßenlampen gibt und diese auch irgendwann angehen. Man merkt aber auch, wenn man eine mit Glas überdachte Terrasse hat, dass man beschissen wird :mrgreen: . Im wahrsten Sinne des Wortes. Anfang August fangen sie an und machen Flugschule. Sie sitzen auf Dächern und trainieren für ihren Weg in warme Gebiete. Die Schwalben.

Wird hier gedreht?

Ein Alfred Hitchcock hätte seine Freude, aber auch das Auge freut sich über ein solches Schauspiel. In solch geballter Ladung sieht man das selten. An einem Tag sind sie dort, dann wieder wo anders. Es sieht aus wie eine Vollversammlung, ein Parlament. Gerade so als ob sie beraten wo es den hin geht in ihrem „Urlaub“. Einen Urlaub dem selber zu gerne selber machen würde. Nur da zu bleiben wo es warm ist … die Schwalben fliegen dahin. Wir müssten eben laufen und wahrscheinlich tut es dann doch kaum einer.

Dicht gedrängt und auch nicht überhörbar ist die Schar

und immer ist Bewegung

Man könnte gut sagen, lassen wir die Leitungen lieber da oben. Sieht nicht schön aus aber der Strom kommt ja an, die ganzen vielen Jahre schon. Es ist eine Teilwahrheit. Den Strom gibt’s noch nicht so lange und damit auch die Leitungen. Die Schwalben sind viel älter. Wo haben sie früher gesessen, sich getroffen und gesammelt. Also braucht es dieser Leitungen nicht wirklich. Da müssen die Schwalben eben wieder umschulen 😉 . Umschulen können wir ja gut und ich bin sicher die Schwalben werden es auch tun wenn es sein muss. Die Bequemlichkeit hat für sie dann erst mal ein Ende.

Der Himmel war für kurze Zeit ziemlich schwarz ...