Juni 2020
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Kategorien

Bananendieb

Die „kleine“ Maus entwickelt sich prächtig … das kann man so sagen.

Am 18.April stand wieder die Wiege- und Messprozedur an – 17,4 kg und schon stattliche 52 cm. Sie streckt sich mehr und mehr der Roten Marke an der Schrankwand entgegen. Diese hatten wir als Antwort auf die Frage wie groß sie wird sichtbar gut befestigt. Das Wiegen wird nun zunehmend komplizierter, auch wenn sie noch wie in Welpenzeit auf den Armen recht ruhig bleibt. Bald haben die Arme aber Schwierigkeiten. Kein Fitnessstudio kann sie wie benötigt stärken.

Einhergehend mit den Wachstumsschüben passieren auch immer Dinge in dem kleinen Köpfchen. Genauer gesagt hinter den ominösen Falten auf der Stirn.
Heute Morgen, Frauchen legt sich die geschälte Banane auf den Teller und ist im Bad. Bashira ist dann meist auf der Fußbodenheizung dabei. Heute nicht, es klapperte in der Küche. Ein kurzer Blick hinein und die Zunge strich gerade über die Butter in der geöffneten Dose …. Heeee!! Pfui !! 

Die Spurensicherung stellte fest, Butter am Bananenteller und Muster auf dem Tisch – wo ist die Banane? Kurze Nachfrage beim Frauchen … sie war da, kann es aber nicht beweisen. Gleich der Hinweis, die letzte Banane ist aber ihre (Frauchen) … Klar wem denn sonst? Da wackelt das unschuldige Köpfchen wieder gehörig … ICH? Nö, ich nicht 😀 .

Also legen wir die Banane, diesmal ungeschält wieder auf den Teller. Es sollte mit dem Teufel zugehen wenn sie nicht auf den Spuren der ersten wandeln sollte … Es dauerte nicht lange, Bashira heuchelte Desinteresse und als die Küche leer war … na wo war sie denn?

 RICHTIG …

Inflagranti … auf frischer Tat, Hunde sind so berechenbar. Diesmal kam das „Pfui“ wieder richtig. Die „Kleine“ (ist alles relativ) war auch recht schnell wieder auf ihrem Pad, die Unschuldsmine hat sie immer auf … kann man ja immer gleich gebrauchen. Wir müssen noch aufmerksamer werden. Je größer sie wird umso mehr Flausen passen in das Köpfchen … und der Abstand Kopf – Tisch nimmt ab, umgekehrt proportional zum Abstand Bauch Fußboden … puh, gerade noch so zu erläutern ohne Taschenrechner.

Irgendwie, sind wir gespannt was da noch kommen mag. Die Möglichkeiten sind groß. Dulden werden wir nicht alles, aber lachen … das kann man schon mal darüber. Auch wenn sich mal das eine oder andere Restmilchzähnchen in die Haut verirrt, schmerzlich weil 2 cm lang. Ok, nun ist weißer Handschuh drauf, weh getan hat’s trotzdem. Alles wird aber gut und wir mögen sie trotzdem wie verrückt.

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>