November 2019
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Kategorien

Kleines Ridgeback-Treffen

Das World Wide Web macht’s möglich – es hat auch so seine guten Seiten. Es gibt wirklich eine Menge Informationen und Plattformen mit angeschlossenen Foren. Nicht immer sind die Inhalte weiter zu empfehlen, muss man ja auch nicht. Es ist aber gut das es sie gibt und mitunter auch durchaus nützlich. Für die eigenen Interessen kann man sich hier und da auch Tipps und Ratschläge holen, aber auch Leute kennenlernen. Das ist nun wiederum auch besonders spannend. Natürlich haben wir Interesse an Neuigkeiten mit und um den Ridgeback … und auch an Erfahrungen und Meinungen. Schlussendlich ist es auch in Sachen Tierschutz wichtig hier die Kontakte zu halten und zu pflegen.

Wir hier leben in einer ziemlich Ridgebackarmen Zone. Das haben wir schon vorher gemerkt, denn es war und ist sehr schwer hier Menschen und Züchter zu finden die sich mit dieser Rasse befassen. Deswegen ist auch der Weg in den Isanusi-Kennel recht lang mit fast 250 km. Also nutzt man die Foren und Möglichkeiten im Netz Kontakte zu knüpfen, ist ja nicht verwerflich. Wir kennen das ja schon aus dem Norden wo so schnell mal Spaziergänge und kleine Wanderungen am Strand organisiert werden die für die Zwei- und Vierbeiner immer eine gute Sache darstellen. Leider ist es zu den nördlichen Stränden etwas weit, also muss man sich helfen.

Das war eigentlich die Vorgeschichte zu unserem kleinen Treffen von dem ich berichten möchte. Ein kleines Treffen was ich erst mal als Schnupperkurs bezeichnen möchte. Die Initiative ging dabei von Achim aus Schleusingen aus – vielen Dank erst mal. Das größte Problem ist hier in den Bergen einen geeigneten Bereich zu finden, wo man die Hunde auch mal laufen lassen kann ohne große Bedenken. Achim hat die Aufgabe gelöst ohne dass sie eingefordert wurde :mrgreen: sag ich mal. Für den 21. April wurde also das erste Anschnuppern vereinbart. Achim mit seiner Hündin Edina aus Schleusingen, der gleich Silke aus Suhl mitgebracht hat und ihre Hündin Haylie und unsere beiden – Bashira uns Bantu. Treffpunkt war in Schleusingen von wo es dann nach Waldau ging. Was man doch so alles auf sich nimmt 😉 , alleine die Fellnasen wissen es nicht immer zu würdigen 🙁 .

Edina und Heylie - Bantus neue Freundinnen

Zuerst gab es eine Kennenlernphase im Gelände einer Hundeschule unter fachmännischer Aufsicht. Wie wir allerdings schon vermutet hatten war Bashira nicht so begeistert, denn bei Hündinnen ohnehin (nicht permanent) und dann auch noch wenn sich diese für „ihren“ Bantu interessieren. Ok, das kann sich ja noch ändern wenn man sich öfter trifft. Also waren wir vorsichtig und Bashira hatte somit nur bedingt an der Schleppe „Freilauf“. Ich will nicht sagen selber Schuld aber hier gibt es noch einiges zu tun für uns. Riskieren wollten wir aber trotzdem nichts – muss auch nicht sein denn wir haben ja Zeit. Auf der übersichtlichen Freifläche wurde dann recht ordentlich getobt. Das Wetter zeigte sich nicht von der besten Seite, aber zumindest war es von oben runter nicht so schlimm nass. Für Ridgebacks durchaus ein Lust- oder Unlustfaktor wie wir wissen. Erst zum Schluss hatte es etwas gepieselt.

Bantu und Edina in typischen Posen

hier alle Drei - hinten Bantu und vorne links Haylie und eben Edina

Bantu schnuppert ... lecker Mädel Edina

Wir haben viel erzählt und ausgetauscht, die Hunde beobachtet und konnten feststellen dass es ihnen Spaß gemacht hat. So wie sich die Hunde untereinander beschäftigen .. das können wir Zweibeiner denen nicht geben. Deswegen sucht man auch nach solchen Gelegenheiten und wenn man sie hat will man sie nutzen und ausbauen. Wir haben uns verabredet diese Treffen regelmäßig durchzuführen und Achim regte an auch mal bei uns zu Wandern und vielleicht die Schmalwassertalsperre zu umwandern. Gerne werden wir das aufgreifen und unseren Heimvorteil in die Waagschale werfen, damit sie letzendes auch „gefunden“ werden kann 😉 .

Tobebilder sind immer wieder schön anzusehen und Bantu war als Hahn im Korb recht zufrieden

Am Ende waren dann alle recht ausgeglichen

... und durstig

Zum Schluss noch einmal Beispiele zur Dynamik und zum Bewegungsablauf … hier kann man das Tempo und die Kraft erahnen und am Ende ist man froh wenn so ein braunes Knäuel nicht in den Beinen landet und uns zu Boden schmettert. Wir alle wissen dabei sehr wohl von was und warum wir davon erzählen. Power pur!!! :mrgreen: Hoffen wir auf ein baldiges Wiedersehen … 😉 .

Training des Jagdverhaltens ...

... und flitzen ...

... flitzen ...

und nochmals flitzen - Schrittlängen von 4 Metern sind keine Seltenheit

Ein Kommentar zu Kleines Ridgeback-Treffen

  • cindy

    hallo stephan habe deine seite gefunden und finde es einfach nur klasse sowas selber zu organisieren,gerne würden wir mit unser rr hündin namens kiwi alter 5 monate auch mal an euerm treffen teil nehmen wollen,wen das möglich ist.wir kommen aus eckartsberga, ca 1,5 stunden von schleusingen entfernt.bitte gin uns bescheid ob es möglich ist daaaaaaanke

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>