November 2019
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Kategorien

Jahrestag

Heute vor genau einem Jahr, meine Güte wir waren da schon recht nervös, hatten wir unseren Jungfernflug. Zum ersten Mal im Leben haben wir in Leipzig ein Flugzeug betreten. Ein Flugzeug das am Ende auch fliegt, den in einem ehemaligen Flugzeug umgebaut als Gaststätte hatten wir schon gesessen. Die Nervosität war schon gewaltig, denn es ging mal eben nicht nur ebenso um die Ecke. Unser Ziel hieß Nairobi, das war unser erstes Ziel außerhalb Europas. Der direkte Abstand beträgt 6.295 km Luftlinie. Mit dem Fahrrad eine komplette Jahresleistung für mich 😉 . Wir hatten aber damals keinen Direktflug gewählt auf Grund von Insider-Tipps. Ein Direktflug ist fast so teuer wie unsere Route die wir gewählt hatten über Istanbul. Ein wesentlicher Vorteil ist bei der Verbindung Leipzig-Istanbul-Nairobi, dass man in Istanbul nur ca. 1 Stunde Aufenthalt hat. Man liegt damit nicht in irgendwelchen Wartehallen auf der Haut und kann die Urlaubszeit nahezu optimal nutzen. Das Ganze hat natürlich auch seinen Nachteil, wie sollte es auch anders sein. Verspätet sich das Flugzeug kann die Zeit zum Umsteigen ziemlich knapp werden. Ob es symbolischen Charakter hatte das ausgerechnet unser erstes Flugzeug auch gleich Verspätung hatte? Der verspätete Start in Leipzig hat uns am Ende doch ziemlich rennen lassen in Istanbul. Mit Abstand betrachtet hatten wir schon ziemlich viel Glück. Ich weiß nun gar nicht genau ob man auf uns gewartet hätte da wir ja Verspätung hatten. einer unserer Koffer hatte bei der Hektik auch den Anschluss ja verpasst ;).

Zwischen Leipzig und Istanbul liegen 1714 km Luftlinie und bis nach Nairobi kommen nochmals 4774 km dazu (macht zusammen 6488 km). So viel mehr Kilometer wie ein Direktflug sind das auch nicht. Wir wissen ja auch gar nicht ob wir dann nicht noch weiter als Leipzig zu einem Flughafen hätten fahren müssen. Leipzig als Startplatz ist schon voll in Ordnung und auch relativ schnell zu erreichen. Zählt man nun alle unsere Flugkilometer zusammen, haben wir schon stolze 12976 „gemeistert“. Trotzdem sind wir noch blutige Anfänger, die aber beim nächsten Mal schon ein gutes Stück schlauer sein werden.

Egal, heute mit Abstand betrachtet kann ich behaupten dass es doch eine ziemlich sorgenfreie Reisevariante ist. Man kann sich relativ entspannt auf das Kommende vorbereiten und versuchen zu relaxen. Dieser Versuch war natürlich beim ersten Mal nicht so von Erfolg gekrönt. Wir haben die Aufregung halt im Handgepäck gehabt. Haben aber trotzen alles recht gut überstanden, sind auch in keinem Luftloch durcheinander gewirbelt worden. Den Spruch das nur Fliegen schöner sei können wir nun auch nachvollziehen. Selbst die „Einengung“ in Sachen Gepäck ist bei Turkish Airlines nicht wirklich gegeben. Selbst in 3 Wochen Kenia reichen die zulässigen 46 kg pro Kopf aus. Die 8 kg Handgepäck lassen auch noch eine Menge zu wobei man das weder nachgemessen noch nachgewogen hat. Das ist wichtig für die vielleicht nächste Flugreise nach Kenia. Darüber machen wir uns jetzt schon wieder Gedanken. 2015 vielleicht im Januar :mrgreen: … ich bin schon fast wieder aufgeregt ;). Das gehen wir dann schon gelassener an, denn auch wenn es keine Routine ist aber wir wissen nun wie es geht. 😀 😉

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>